Erfahrungsaustausch zum ehrenamtlichen Naturschutz am 6. Oktober 2012 in Dresden

Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) und der Sächsische Landkreistag (SLKT) stellten am 6. Oktober 2012 die durch Herrn Staatsminister Kupfer Anfang Mai der Öffentlichkeit präsentierte Ehrenamtsstudie den ca. 60 Mitarbeitern des ehrenamtlichen Naturschutzdienstes, den fachlich betroffenen Mitarbeitern der jeweiligen Naturschutzbehörden sowie den ehrenamtlichen Helfer der Naturschutzvereinigungen vor. Es wurde erläutert, wie mit den einzelnen Handlungsempfehlungen in Zukunft umgegangen werden soll. Am Nachmittag fand ein Erfahrungsaustausch zu den Themen »Nachwuchsgewinnung« und »öffentliche Anerkennung« statt.

Dr. Schwarze, Abteilungsleiter im SMUL, unterstich in seinem kurzen Schlusswort die Bedeutung der Kommunikation zwischen den drei Säulen des Naturschutzes in Sachsen (behördlicher Naturschutz, Naturschutzdienst und Naturschutzvereinigungen). Langfristig tragfähige Erfolge lassen sich nur gemeinsam erzielen. Der Ausbau der öffentlichen Anerkennung der ehrenamtlichen Naturschutzarbeit sowie die Nachwuchsgewinnung seien Umsetzungsschwerpunkte für die Zukunft. Die Studie spreche alle im Naturschutz arbeitenden Personen gleichermaßen an. Dr. Schwarze bat die Anwesenden, die durch die Veröffentlichung der Ehrenamtsstudie erreichte Sensibilisierung der Öffentlichkeit weiter zu begleiten.

Da sich die sächsischen Lehrer nicht mehr wie bisher am Ganztagesangebot ihrer Schulen beteiligen könnten, ergäben sich aktuell eine große Chance für den Natur- und Umweltschutz, dieses Feld stärker zu besetzen.

Bilder und Vorträge

Blick ins Auditorium (Foto: SMUL)

Blick ins Auditorium (Foto: SMUL)

Prof. Wolfgang Wende, Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (Foto: Dr. U. Walz, IÖR Dresden)

Prof. Wolfgang Wende, Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (Foto: Dr. U. Walz, IÖR Dresden)

Dr. Hartmut Schwarze, Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (Foto: Dr. U. Walz, IÖR Dresden)

Dr. Hartmut Schwarze, Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (Foto: Dr. U. Walz, IÖR Dresden)

Andre Jacob, Geschäftsführendes Präsidialmitglied Sächsichser Landkreistag (Foto: Dr. U. Walz, IÖR Dresden)

Andre Jacob,  Geschäftsführendes Präsidialmitglied Sächsichser Landkreistag (Foto: Dr. U. Walz, IÖR Dresden)

Frank Haubitz, Direktor des Gymnasiums Dresden – Klotzsche, Vorsitzender des sächsischen Philologenverbandes (Foto: Dr. U. Walz, IÖR Dresden)

Frank Haubitz, Direktor des Gymnasiums Dresden – Klotzsche, Vorsitzender des sächsischen Philologenverbandes (Foto: Dr. U. Walz, IÖR Dresden)

Betina Umlauf, Leiterin der Kindergruppe der Kinder & Jugend Natur‐AG Großdittmannsdorf NABU‐FG Ornithologie Großdittmannsdorf (Foto: SMUL)

Betina Umlauf, Leiterin der Kindergruppe der Kinder & Jugend Natur‐AG Großdittmannsdorf NABU‐FG Ornithologie Großdittmannsdorf (Foto: SMUL)

Udo Kolbe, Erzgebirgskreis (Foto: Dr. U. Walz, IÖR Dresden)

Udo Kolbe, Erzgebirgskreis (Foto: Dr. U. Walz, IÖR Dresden)

Dr. Reiner Hofmann, Leiter der Regionalgruppe Stollberg BUND e.V. (Foto: SMUL)

Dr. Reiner Hofmann, Leiter der Regionalgruppe Stollberg BUND e.V. (Foto: SMUL)

zurück zum Seitenanfang